35423 Lich, Unterstadt 26 06404/9285282 info@forwedding.de www.forwedding.de

Am welche Hand kommt der Verlobungsring

Von Verena / 23. November 2018 / Verlobungsring / 0 Kommentare

An welche Hand kommt der Verlobungsring? Das ist die erste Frage, die man sich stellt, kurz nachdem man die wohl schönste Frage im Leben gehört hat. Der geschenkte Ring, meistens mit Diamant, muss nun an den Ringfinger. Aber an welchen? Manche Frauen stecken sich den Ring einfach spontan an die Hand, an der er Ihnen gemütlicher ist. Andere tragen vielleicht schon einen Ring als Schmuck und stecken sich den gerade bekommenen Verlobungsring einfach, ohne zu überlegen, an die andere Hand. Doch gibt es dafür eine Regel, eine Tradition? Eigentlich ja.

Verlobungsring ist nicht gleich Ehering

Ein Verlobungsring hebt sich nicht immer optisch von klassischen Trauringen ab. Das war auch früher schon nicht so. Trotzdem sollten die Ringe anzeigen, ob eine Frau verlobt oder verheiratet ist. Die Schmuckstücke waren ein Zeichen dafür, ob eine Frau noch zu haben ist. Auch heute schauen noch viele Menschen auf die Hand, um festzustellen, ob die Dame schon verheiratet ist. Auch viele Paare, die nicht verheiratet sind, entscheiden sich dafür einen Ring zu tragen. Aus der Tradition heraus entstand eine Regel, an welcher Hand Antragsring und Ehering getragen werden. Diese wird auch heute noch von vielen Paaren praktiziert. Sie ist aber natürlich kein Muss.

An welche Hand kommt der Verlobungsring – Internationale Brautpaare

In den meisten Ländern ist es tatsächlich so, dass der Ehering an der linken Hand getragen wird. Denn auf dieser Seite befindet sich auch das Herz, das als Symbol der Liebe und Treue schon seit Ewigkeiten fungiert. Auch in den USA wird der Ehering links getragen. Die rechte Hand ist dort, wie auch in vielen europäischen Ländern dem Trauring vorbehalten. In Deutschland sieht es anders aus. Das ist oft verwirrend. Denn hier wird der Ehering rechts getragen. Der Verlobungsring kommt an die linke Seite. Es ist also genau umgekehrt. Diese Tradition rührt daher, dass man im Deutschen oft von der „rechten Seite“ oder dem „rechten Weg“ spricht, wenn man das Wort „richtig“ meint. Auch in wenigen anderen Ländern Europas wird der Ehering rechts und der Verlobungsring links getragen.

Die Qual der Wahl

Diese unterschiedlichen Traditionen machen es für Paare manchmal verwirrend. Denn viele Menschen kennen beide Traditionen. Doch welche ist die richtige? Natürlich keine! Letztendlich kann man sich für die Hand entscheiden, die einem lieber ist. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben:

  • Tragen Sie den Verlobungsring einfach an der Hand, die Ihnen bequemer ist.
  • Menschen, die viel mit den Händen arbeiten, entscheiden sich vielleicht lieber für die linke Hand und stecken dort sowohl den Verlobungsring als auch den Ehering an. Denn diese Hand wird meistens weniger beansprucht.
  • Internationale Paare entschließen sich manchmal, den Verlobungsring an der selben Hand zu tragen. Doch es ist auch in Ordnung, wenn jeder Partner seinen Ring dort trägt, wo es ihm am besten gefällt.

Der Verlobungsring nach der Ehe

Immer mehr Frauen möchten ihren Verlobungsring auch nach der Hochzeit noch tragen. Er ist einfach zu schön und zu wertvoll, um ihn in einer Schatulle ein Leben lang liegen zu lassen. Sie tragen den Antragsring zum Ehering dazu. Entweder kommt der Verlobungsring einfach an die andere Hand. Oder der Verlobungsring wird zum Beisteckring ernannt. In diesem Fall wird er einfach vor den Ehering gesteckt, an den selben Finger. Wenn man das vorhat, ist es sinnvoll, die Eheringe so auszusuchen, dass der Damenring gut zum Antragsring passt. Er kann aus dem selben Edelmetall sein. Außerdem sollte er auch zum Stil des Verlobungsrings passen. Viele Bräute, die den Verlobungsring als Vorsteckring verwenden möchten, entscheiden sich für einen Ehering, der eher dezent ist.

Der Verlobungsring nach vielen Jahren

Nicht selten kommt es vor, dass der Verlobungsring nach einigen Jahren Ehe nicht mehr perfekt passt. Das ist auch bei den Eheringen oft so. Eine gute Lösung ist es, den Ring dann an der anderen Hand zu probieren. Oftmals passt ein Ring, der rechts zu eng geworden ist, sehr gut an der linken Hand. Ansonsten ist es natürlich auch möglich, die Ringgröße zu ändern. Dann kann der Ring an der gewohnten Hand bleiben – ganz egal, ob links oder rechts.

Kommentare

Keine Kommentare

Verfasse eine Antwort

Your email is never published nor shared. Pflichtfelder sind markiert mit *