35423 Lich, Unterstadt 26 06404/9285282 info[at]forwedding[punkt]de www.forwedding.de

Sommerhochzeit

Von Verena / 6. Juli 2016 / Sommerhochzeit / 0 Kommentare

Eine Sommerhochzeit ist immer wunderschön. Die meisten Paare wünschen sich, im Sommer zu heiraten. Wer jetzt beginnt, seine Hochzeit zu planen, hat gute Chancen, eine traumhafte Hochzeit im nächsten Sommer erleben zu können. Wir haben ein paar Tipps, was bei einer Hochzeitsfeier an den heißen Tagen zu beachten ist.

Sommerhochzeit

© debowscyfoto, Pixabay.com

Sommerhochzeit planen

Beginnen Sie frühzeitig, sich um den Termin für eine Hochzeitsfeier im Sommer zu kümmern. Denn die Hochsaison für Hochzeiten ist bekanntlich zwischen Mai und September. Die beliebtesten Monate im Sommer sind Juni, Juli und August. Doch das bringt einigen Aufwand bei der Organisation mit sich.

Planungspunkte für die Sommerhochzeit:

  • Die Hochzeitslocation muss gerade bei einer Feier im Sommer sehr frühzeitig reserviert werden. Hören Sie sich um und halten Sie sich Termine frei. Beliebte Restaurants und Räumlichkeiten sind sehr schnell ausgebucht. Das gilt auch für bekannte Caterer.
  • Den Termin im Standesamt können Sie erst sechs Monate vor der Trauung festlegen. Gehen Sie zum frühstmöglichen Termin zu Ihrem Standesamt, um den Termin zu sichern. Wenn Sie an einem Samstag heiraten möchten, sind die Termine noch schneller weg.
  • Sollten Sie eine kirchliche Hochzeit planen, sprechen Sie auch hier den Termin sehr früh ab. Denn auch die Kirchen sind in den Sommermonaten schnell ausgebucht.
  • Sommer heißt auch Ferienzeit. Klären Sie gleich im Vorfeld bei den wichtigsten Gästen, wie Ihren Eltern und Geschwistern, aber auch mit Trauzeugen ab, wann eine Reise geplant ist.
  • Da Sie den Termin für eine Sommerhochzeit schon sehr frühzeitig festlegen, können Sie, sobald der Termin im Standesamt feststeht, so genannte Save-the-Date-Karten verschicken. So wissen Ihre Gäste schon frühzeitig Bescheid, welchen Tag Sie sich freihalten müssen. Die vollständige Einladung mit genauen Infos versenden Sie ca. drei Monate vorher.

Besonderheiten bei einer Sommerhochzeit

Eine Hochzeit im Sommer hat besondere Anforderungen an die Planung. Denn Sie müssen davon ausgehen, dass es sehr heiß wird. Wir haben ein paar Dinge zusammengestellt. Vielleicht ergeben sich daraus noch mehr Ideen.

  • Achten Sie beim Kauf des Brautkleids und des Hochzeitsanzugs darauf, dass Sie sich auch an sehr heißen Tagen darin wohlfühlen. Für den Bräutigam empfehlen wir, auf jeden Fall zwei Hemden zu kaufen. So kann das Hemd schnell gewechselt werden, sollte es nicht mehr frisch sein. Die Braut sollte unbedingt darauf achten, dass die Schuhe auch an sehr heißen Tagen nicht zu eng werden. Gerne werden bei Sommerhochzeiten Brautkleider im Empirestil getragen.
  • Eine klimatisierte Location wird Ihre Gäste erfreuen. Sie selbst werden auch froh sein, wenn Sie sich zwischendurch drin im Kühlen aufhalten können. Das spart Kräfte und macht es auch dem Caterer einfacher.
  • Passen Sie das Hochzeitsmenü an die Jahreszeit an. An heißen Tagen lieben Hochzeitsgäste frische Speisen. Salate, leichtes Fleisch und viel Gemüse sind angesagt. Vielleicht ist auch eine Eistorte ein tolle Alternative zur klassischen Hochzeitstorte und zu schweren Desserts?

Merken

Merken

Kommentare

Keine Kommentare

Verfasse eine Antwort

Your email is never published nor shared. Pflichtfelder sind markiert mit *