35423 Lich, Unterstadt 26 06404/9285282 info[at]forwedding[punkt]de www.forwedding.de

Zweifarbige Trauringe – Unschlagbare Symbolik

Von Verena / 23. Mai 2016 / Zweifarbige Trauringe / 0 Kommentare

Zweifarbige Trauringe sieht man seit ca. 10 Jahren immer öfter. Mittlerweile sind Trauringe, die aus zwei Farben bestehen, zum Trend geworden. Der Grund dafür ist wohl, dass zweifarbige Trauringe eine wunderschöne Symbolik leben. Schließen sich doch zwei Edelmetalle zu einem nie endenden Ring.

Auch Paare, die unsicher sind, welches Material das Richtige für Ihre Eheringe ist, können sich oft auf zweifarbige Eheringe einigen. Und so soll es sein. Beiden Partnern müssen die Ringe fürs Leben gefallen. Sie möchten sie schließlich ein Leben lang tragen und glückliche Erinnerungen damit verknüpfen. Da will man keine Kompromisse eingehen.

Zweifarbige Trauringe – Welche Edelmetalle eignen sich?

In der Regel werden für zweifarbige Trauringe Goldlegierungen verwendet. Dieser Klassiker lässt sich am besten verarbeiten. Ein hoher Wert der Ringe ist Ihnen sicher. Außerdem muss Gold ohnehin als Legierung verwendet werden, da reines Gold sich für die Schmuckherstellung nicht lohnt. In Frage kommen die drei gängigen Legierungen: Gelbgold, Weißgold und Rotgold. Gelbgold gilt seit Jahrzehnten als Klassiker unter den Eheringen. Viele Jahre sah man kaum andere Ringe bei Trauungen. Schlichte Hochzeitsringe aus Gelbgold galten als der Klassiker. Mittlerweile ist bei vielen Menschen, Silber und damit auch Weißgold beliebter.

Zweifarbige TrauringeZweifarbige Trauringe – Vom Klassiker zum Trend

Damit sind Eheringe aus Weißgold zum neuen Klassiker geworden. Sie passen einfach besser zu dem Schmuck, den die Braut bereits besitzt. Die Legierung aus reinem Gold und Silber oder Palladium ist wertvoll und sehr beliebt. Neuer ist die Verwendung von Rotgold in der Trauring-Branche. Es wird durch die Vermischung von Gold und Kupfer hergestellt. Der rötliche Schimmer ist immer mehr im Kommen. Mit der steigenden Nachfrage nach ausgefallenen Eheringen, kam Rotgold groß in Mode. Denn die Goldlegierung hebt sich optisch klar von allen anderen Edelmetallen ab. Wertvoll ist sie allemal. Sie entscheiden, ob Sie Ihre Trauringe aus 750er, 585er oder 333er Gold haben möchten. Zweifarbige Trauringe werden meistens in den Kombinationen Weiß-Geld oder Weiß-Rot angeboten. Denn diese Farbtöne harmonieren perfekt.

Kommentare

Keine Kommentare

Verfasse eine Antwort

Your email is never published nor shared. Pflichtfelder sind markiert mit *